Logo_1200_kl
Home
Über Spahl
Anreise
Zimmervermietung
Handwerk
Freizeit
Links

In der herrlich schönen Rhön,
schaut man mit Lust von Bergeshöh’n.
Man sieht was unten in dem Tal,
ist das nicht das schöne Spahl ?

Postkarte von Spahl Anno 1914

Wappen
Postkarte Spahl um 1914

Willkommen in Spahl besuchen Sie uns in der thüringischen Rhön

Die Rhön        
... das vielleicht schönste Mittelgebirge Deutschlands
wird sicherlich vielen vom Namen her bekannt sein. Doch wer hat diese gerundeten Bergkegel aus vulkanischer Zeit, die fast waldlosen Hochebenen, die Hochmoore mit einer seltenen Pflanzenwelt (Silberdistel Wahrzeichen der Rhön) schon selbst kennen gelernt?
Deshalb möchte ich hier auf den kleinen Ort Spahl aufmerksam machen von wo aus man den hessischen, bayrischen und thüringischen Teil der Rhön erkunden kann. Einst am Rande der ehemaligen DDR gelegen, ist Spahl durch seine zentrale Lage innerhalb Deutschlands für jeden Besucher schnell zu erreichen. Bitte benutzen Sie den Routenplaner unter dem Menüpunkt
Anreise um eine Reiseroute zu erstellen.
Holen Sie sich ganz nach belieben doch einige Anregungen unter der Rubrik
Freizeit für Ihren nächsten Urlaub oder Wochenendausflug, der Sie vielleicht auch mal nach Spahl führt. Durch die Kultur-und Festscheune “Heile Schern” ist unser Ort bereits über Landesgrenzen hinaus bekannt geworden. Genießen Sie thüringer Gastlichkeit und eine deftige Küche. Zur Zimmervermietung
Unter der Rubrik Handwerk finden Sie eine Übersicht aller Handwerker und Gewerbetreibenden.

Hier gehts zu den Bildern der 1200 Jahrfeier in Spahl

Info

November
An Allerheiligen (am 1.) und an Allerseelen (am 2. November) besuchen die Katholiken die geschmückten Gräber ihrer Verstorbenen, auch wenn in Hessen Allerheiligen kein staatlich geschützter Feiertag mehr ist - im Gegensatz zu Bayern.- Am 1. Sonntag nach Allerheiligen wird die Kirmes im Fuldaer Land gefeiert, und am Sonntag nach Martini ist Kirmes im Würzburgischen. Die alten Kirmesbräuche haben sich weitgehend erhalten.
Vor der Kirmes wurden früher meistens Schweine und Kälber geschlachtet. Das "Schlachtfest" auf den Höfen war und ist seit eh und je ein besonderes Ereignis. Abends kommen dann oft ungeladene Gäste, die "in die Würstbrüh fuhren", lustig verkleidet und in polternden Holzschuhen, die Schabernack treiben. Um sie wieder loszuwerden, erhalten sie etwas von der reichlich vorhandenen Fleisch- und Wurstbrühe, und wenn sie immer noch nicht gehen, auch eine Wurst oder deren zwei - natürlich darf die Schnapsflasche nicht fehlen.
 

[Home] [Anreise] [Aktuell] [Zimmervermietung] [Freizeit] [Über Spahl] [Handwerk] [Links] [Postkarte] [Impressum] [Backhaus2017]

© 2001 Spahl.net · Webmaster@Spahl.net · zuletzt geändert am 

06.11.2017